Studio Christoph Hübner
vier
Bekannte Spiele wie Memory und Domino wurden in Zusammenarbeit mit Blinden und sehbehinderten Menschen überarbeitet und durch Eigenentwürfe ergänzt.  Dadurch entstand„vier“. Fähigkeiten und Anwendungsmöglichkeiten der Zielgruppe leiteten den Entwurfsprozess. Vor allem sprechen die Spiele den Tastsinn und das Fühlen mit den Händen an. Es besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Spiel von Sehenden und Sehbehinderten. Die einzelnen Rahmen sind Verpackung undSpielfläche zugleich.